Frau verkauft Waffen ohne Handelserlaubnis

Aschaffenburg - Ausgerechnet ein Waffengeschäft ist in Aschaffenburg geschlossen worden, weil die Inhaberin mehrfach gegen die einschlägigen Gesetze verstoßen haben soll.

Am Donnerstag und Freitag wurden in dem Laden mehrere hundert scharfe Waffen und eine große Menge Munition sichergestellt, wie die Polizei in Würzburg mitteilte.

Die Frau besitze keine Waffenhandelserlaubnis und habe dennoch seit mehreren Jahren das Geschäft geführt. Zudem seien Waffen und Munition nicht rechtmäßig gelagert worden. Die Polizei transportierte mit einem Lastwagen fast 500 Waffen ab.

Gegen die Frau wird nun wegen mehrerer Verstöße gegen das Waffengesetz ermittelt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Pfronten - Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Pfronten im Allgäu ist eine 65-jährige Frau verletzt worden. Eine andere Bewohnerin wird noch …
Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

München - In Bayern steigt die Zahl der an Grippe erkrankten Menschen weiter. Die Gesundheitsministerin legt den Menschen ans Herz, sich impfen zu …
Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

Kommentare