Toter Obdachloser: Angeklagter schweigt

Aschaffenburg - Ein wegen Totschlags vor dem Landgericht Aschaffenburg stehender Mann hat am ersten Prozesstag die Aussage verweigert.

Wie das Gericht am Montag mitteilte, hat der 39 Jahre alte Mann keine Angaben zur Sache gemacht. Ihm wird vorgeworfen, im Dezember 2011 einen Mitbewohner in einem Obdachlosenheim nach einem Streit geschlagen und getreten zu haben.

Das 48 Jahre alte Opfer ist am Tag nach der brutalen Auseinandersetzung in seinem Zimmer an den schweren inneren Verletzungen gestorben. Der Angeklagte soll den Mann mehrfach gegen den Kopf geschlagen und in den Oberkörper getreten haben. Am Montag kamen ein Rechtsmediziner und zwei Polizisten zu Wort. Ein Urteil wird für den 25. September erwartet.

dpa/lby

Meistgelesene Artikel

Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Pfronten - Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Pfronten im Allgäu ist eine 65-jährige Frau verletzt worden. Eine andere Bewohnerin wird noch …
Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

München - In Bayern steigt die Zahl der an Grippe erkrankten Menschen weiter. Die Gesundheitsministerin legt den Menschen ans Herz, sich impfen zu …
Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

Kommentare