Bei Gespräch im Landratsamt

Asylbewerber rammt sich Messer in Oberschenkel

Neuburg an der Donau - Schock für eine Sachbearbeiterin am Landratsamt Neuburg. Ein 21-Jähriger sticht vor ihren Augen auf sich ein.

Ein Asylbewerber hat sich im Landsratsamt Neuburg an der Donau vor den Augen einer Sachbearbeiterin mit einem Messer selbst verletzt. Wie die Polizei mitteilte, war der 21-jährige Mann am Montagvormittag im Gespräch mit der Beamtin über eine Fristverlängerung seines Aufenthalts. Plötzlich habe er ein 15 Zentimeter langes Küchenmesser gezogen und sich damit in den Oberschenkel gestochen. Die Frau alarmierte einen Notarzt. Die Polizei veranlasste die Einweisung des 21-Jährigen in eine psychiatrische Klinik.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

München - Zugfahrkarten im Wert von 30 000 Euro sollen drei Männer in München und Eching gekauft haben - mit geklauten Kreditkartendaten.
Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

Kommentare