Laster liegen geblieben

Feuerwehr rettet vier Tonnen lebende Forellen

+
Die Feuerwehr Augsburg rettet vier Tonnen lebende Forellen vor dem Tod.

Augsburg - Einen nicht alltäglichen Einsatz hatte die Berufsfeuerwehr Augsburg: Sie rettet 4 Tonnen lebende Forellen vor dem Tod. Die Fische kamen aus Dänemark.

Einen ungewöhnlichen Einsatz hatte die Berufsfeuerwehr Augsburg an diesem Dienstag gegen 14.50 Uhr: Die Wehrler mussten vier Tonnen lebendige Forellen retten.

Ein Laster aus Dänemark hatte die Fische geladen, als er an der Aindlinger Straße in Augsburg liegen blieb. Ein Unternehmen musste den Lkw abschleppen, wie die Berufsfeuerwehr Augsburg  mitteilte.

Der Anhänger mit den Forellen blieb jedoch zurück. Da die Tiere dringend frisches Wasser benötigten, schritt die Berufsfeuerwehr Augsburg ein und füllte die Tanks auf. Ein Ersatz-Lkw wurde nachgefordert.

mm

Meistgelesene Artikel

Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Pfronten - Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Pfronten im Allgäu ist eine 65-jährige Frau verletzt worden. Eine andere Bewohnerin wird noch …
Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

24-Jährige auf wilder Flucht vor der Polizei

Simbach am Inn - Sie wollte partout nicht von der Polizei kontrolliert werden, daher versuchte eine 24-jährige Autofahrerin den Beamten davonzurasen. 
24-Jährige auf wilder Flucht vor der Polizei

Kommentare