Kinderpornos und Schwarzarbeit: Haft für Unternehmer

Augsburg - Ein Unternehmer ist vom Landgericht Augsburg wegen Sozialversicherungsbetrugs, Steuerhinterziehung und Besitzes von Kinderpornos zu vier Jahren und drei Monate Haft verurteilt worden.

Nach Angaben des Hauptzollamtes vom Freitag soll der 43- Jährige als Subunternehmer über Jahre hinweg Südeuropäer zu Billiglöhnen und ohne Anmeldung in zahlreichen Münchner Supermärkten beschäftigt haben. Dadurch soll er den Sozialkassen rund 720 000 Euro Sozialabgaben vorenthalten und etwa 700 000 Euro an Lohn- und Umsatzsteuer hinterzogen haben.

dpa

Meistgelesene Artikel

Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Pfronten - Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Pfronten im Allgäu ist eine 65-jährige Frau verletzt worden. Eine andere Bewohnerin wird noch …
Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kommentare