Stier bricht aus und rennt in Ort - erschossen

Deisenhausen/Kempten - Ein wild gewordener Stier ist im schwäbischen Deisenhausen (Landkreis Günzburg) von einem Jäger erschossen worden. Zuvor war er in den Ort gerannt.

Wie die Polizei am Samstag in Kempten mitteilte, stand das Tier am Freitagabend plötzlich auf dem Hof des Landwirts. Wie er aus seiner Box ausbüxen konnte, war zunächst unklar. Der gereizte Stier versuchte, den Landwirt anzugreifen. Dann flüchtete das Tier in den Ort und graste wenig später in einem Hausgarten. Da er niemanden an sich ranließ und aggressiv reagierte, gab die Polizei den Stier zum Abschuss frei.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Meistgelesene Artikel

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

München - Zugfahrkarten im Wert von 30 000 Euro sollen drei Männer in München und Eching gekauft haben - mit geklauten Kreditkartendaten.
Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

Kommentare