Fast 20 Kinder und Betreuer infiziert

Noroviren lösten Brechdurchfall im Ferienlager aus

+
Noroviren sind hochansteckend.

Mödingen - Noroviren waren der Auslöser des Brechdurchfalls, an dem fast 20 Kinder und mehrere Betreuer in einem Ferienlager in Mödingen erkrankten.

Dies ergab eine behördliche Untersuchung, wie das Landratsamt Dillingen am Freitag mitteilte. Ein Kind war Ende August in einem Krankenhaus behandelt worden, bei den anderen waren die Symptome rasch abgeklungen.

Wie sich die Kinder mit dem Virus infizierten, ist nach wie vor unklar. In allen von der Lebensmittelüberwachung untersuchten Proben konnten keine krank machenden Bakterien gefunden werden. Noroviren sind hochansteckend und verursachen Magendarmerkrankungen mit Brechdurchfall.

dpa

Meistgelesene Artikel

Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Pfronten - Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Pfronten im Allgäu ist eine 65-jährige Frau verletzt worden. Eine andere Bewohnerin wird noch …
Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kommentare