Auto aus Baggersee geborgen - Fahrer tot

Dillingen a.d. Donau - Ein seit dem 25. Januar vermisster Mann ist aus einem Baggersee bei Dillingen geborgen worden. Der Leichnam des 51-Jährigen wurde nur dank eines aufmerksamen Passanten gefunden.

Ein Mann ist aus einem Baggersee bei Dillingen an der Donau tot geborgen worden. Wie die Polizei am Sonntag in Augsburg mitteilte, war der 51-Jährige seit 25. Januar vermisst worden. Ein Verkehrsteilnehmer sah am Samstagmorgen Reifenspuren auf einem Feldweg in Richtung des Sees und rief die Polizei. Die Beamten fanden daraufhin ein Auto im Almsee zwischen Dillingen an der Donau und Holzheim. Der Insasse konnte nur noch tot geborgen werden. Ein Fremdverschulden schloss die Polizei aus. “Wir ermitteln in alle möglichen Richtungen“, sagte ein Polizeisprecher. So könne ein technischer Defekt oder Selbstverschulden der Grund dafür gewesen sein, dass der Mann in den Baggersee fuhr.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Meistgelesene Artikel

Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Pfronten - Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Pfronten im Allgäu ist eine 65-jährige Frau verletzt worden. Eine andere Bewohnerin wird noch …
Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

München - In Bayern steigt die Zahl der an Grippe erkrankten Menschen weiter. Die Gesundheitsministerin legt den Menschen ans Herz, sich impfen zu …
Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

Kommentare