A3: Auto mit 22 Insassen gestoppt

Deggendorf - Ein vollkommen überfülltes Auto hat die Polizei auf der A3 aus dem Verkehr gezogen. Es hatte 22 Passagiere an Bord.

22 Menschen in einem Auto - diese rekordverdächtige Fahrt haben Polizisten in Niederbayern beendet. Die Deggendorfer Beamten kontrollierten auf einem Rastplatz an der Autobahn 3 einen Van aus Rumänien, in dem 10 Erwachsene und 12 Kinder auf dem Weg nach Brüssel waren. Die Zivilfahnder kamen nach Polizeiangaben vom Montag “mit dem Zählen nicht mehr mit, als sie die Fahrzeuginsassen baten, auszusteigen“. Um die ganzen Passagiere unterzubringen, waren die hinteren Sitzreihen des Wagens ausgebaut, die Menschen saßen einfach auf dem Boden.

Die meisten Insassen wurden zum Bahnhof gebracht, sie mussten ihre Reise mit dem Zug fortsetzen. Das rumänische Fahrzeug war bereits am Freitag gestoppt worden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

München - Zugfahrkarten im Wert von 30 000 Euro sollen drei Männer in München und Eching gekauft haben - mit geklauten Kreditkartendaten.
Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

München - In Bayern steigt die Zahl der an Grippe erkrankten Menschen weiter. Die Gesundheitsministerin legt den Menschen ans Herz, sich impfen zu …
Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

Kommentare