Mit dem Auto kopfüber im Bach gelandet

Schöllang - Ein 52-jähriger Autofahrer ist bei einem Unfall im Oberallgäu kopfüber mit seinem Fahrzeug in einem Bachbett gelandet. Dort stand das Wasser kniehoch.

 Wie die Polizei am Samstag in Kempten mitteilte, verletzte sich der Mann dabei schwer. Vermutlich wegen zu hoher Geschwindigkeit war der Transporter am Freitagmorgen zwischen Schöllang und Reichenbach (Kreis Oberallgäu) zunächst ins Schleudern gekommen.

Dabei kam er auf die Gegenfahrbahn, durchbrach die Leitplanke und stürzte den Abhang hinunter ins kniehohe Wasser. Der 52-Jährige war kurzzeitig eingeklemmt, konnte sich dann aber selbst aus dem Fahrzeug befreien. Er wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht.

dpa

Meistgelesene Artikel

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

München - Zugfahrkarten im Wert von 30 000 Euro sollen drei Männer in München und Eching gekauft haben - mit geklauten Kreditkartendaten.
Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Kommentare