Einsatz in Augsburg

Auto verriegelt: Feuerwehr rettet Baby

Augsburg - Wegen der Tücken der Technik hat die Augsburger Feuerwehr ein Baby aus einem Auto retten müssen. Der Wagen hatte sich selbst verriegelt, nachdem die Mutter ausgestiegen war.

Als die Mutter am Donnerstag in Augsburg aus dem Wagen gestiegen war, verschloss sich das Auto plötzlich selbstständig. Das Kind der Frau war noch in der Babyschale, der Fahrzeugschlüssel lag unerreichbar auf dem Beifahrersitz. Die Berufsfeuerwehr rückte an und deckte das Autodach zunächst mit einer Gold-Silber-Rettungsdecke ab, damit sich der Wagen mit dem zwischenzeitlich weinenden Kleinkind in der Sonne nicht zu stark aufheizt.

Dann seien die Türen des geschlossenen Cabrios mit einer „streng geheimem Kraftfahrzeug-Feuerwehröffnungsmethode“ wieder geöffnet worden, berichtete ein Feuerwehrsprecher. Die Mutter konnte ihr aufgeregtes Baby schnell beruhigen und die Einsatzkräfte bilanzierten die Befreiungsaktion zufrieden: „Mutter glücklich, Baby glücklich, Feuerwehr glücklich und am Auto keinen Schaden.“

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Meistgelesene Artikel

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

München - Zugfahrkarten im Wert von 30 000 Euro sollen drei Männer in München und Eching gekauft haben - mit geklauten Kreditkartendaten.
Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

Kommentare