Trotz Blaulicht

Auto rammt Feuerwehrwagen - vier Schwerverletzte

Sonnefeld - Blaulicht und Martinshorn haben nichts gebracht: In Oberfranken hat am Samstag eine Autofahrerin einen Feuerwehrwagen auf dem Weg zu einem medizinischen Notfall übersehen - mit schlimmen Folgen.

Der Einsatzwagen fuhr mit Blaulicht und Martinshorn über Rot in die Kreuzung in Sonnefeld im Landkreis Coburg ein. Die 43 Jahre alte Fahrerin übersah ihn und stieß mit ihm zusammen. Dabei wurden zwei Feuerwehrmänner sowie die Fahrerin und der Beifahrer des Autos schwer verletzt, teilte die Polizei mit. Alle vier Verletzten mussten ins Krankenhaus gebracht werden, beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrtüchtig.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Pfronten - Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Pfronten im Allgäu ist eine 65-jährige Frau verletzt worden. Eine andere Bewohnerin wird noch …
Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kommentare