Auto stürzt in Donau - Frau (49) stirbt

Regensburg - In Regensburg ist am späten Mittwochabend eine 49-Jährige mit ihrem Auto in die Donau gefahren und ertrunken. Offenbar war es kein Unfall.

Ein Passant hatte beobachtet, wie das Auto in die Donau rollte, abgetrieben wurde und nach 400 Metern im Wasser versank. Die Einsatzkräfte suchten in der Nacht dann mit einem Boot mit Sonartechnik nach dem Fahrzeug. Mit den speziellen Schallmessungen können Gegenstände unter Wasser geortet werden. Am Donnerstagmorgen konnte der Wagen mit der Leiche aus vier Metern Tiefe geborgen.

Die Frau war am altstadtnahen Donaumarkt, einem großen Parkplatz, offensichtlich absichtlich in den Fluss gefahren. Es sei von einem Suizid auszugehen, sagte ein Sprecher der Regensburger Polizei.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Meistgelesene Artikel

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Bamberg - Ein geistesgegenwärtiger Bürger hat in Oberfranken eine lebensgefährliche Geisterfahrt mit mehr als vier Promille verhindert.
Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

München - Zugfahrkarten im Wert von 30 000 Euro sollen drei Männer in München und Eching gekauft haben - mit geklauten Kreditkartendaten.
Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

Kommentare