Autofahrer rast über rote Kindergartenampel

Marktleuthen/Wunsiedel - Ein skrupelloser Autofahrer hat vor einem Kindergarten in Marktleuthen (Landkreis Wunsiedel) bewusst den Tod eines Kindes riskiert und ist über die rote Ampel gerast.

Der 50-Jährige hatte zwei vor einer Fußgängerampel wartende Fahrzeuge links überholt und war mit extra viel Tempo über die seit mindestens zehn Sekunden rote Ampel gerast. Nach Angaben der Polizei Wunsiedel vom Sonntag wurde ein Fünfjähriger dabei nur dank eines glücklichen Zufalls nicht überfahren. Von dessen Eltern kurz darauf auf sein Verhalten angesprochen, entgegnete der Fahrer eines Kleinlasters: “Dann hätte er halt Pech gehabt.“ Der Neu-Ulmer wurde nach dem Vorfall vom Freitag angezeigt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Pfronten - Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Pfronten im Allgäu ist eine 65-jährige Frau verletzt worden. Eine andere Bewohnerin wird noch …
Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

24-Jährige auf wilder Flucht vor der Polizei

Simbach am Inn - Sie wollte partout nicht von der Polizei kontrolliert werden, daher versuchte eine 24-jährige Autofahrerin den Beamten davonzurasen. 
24-Jährige auf wilder Flucht vor der Polizei

Kommentare