Autofahrer stirbt nach Auffahrunfall

Biebelried/Würzburg - Nach einem Unfall auf der Autobahn 3 Nürnberg-Würzburg ist ein 53 Jahre alter Autofahrer seinen schweren Verletzungen erlegen. Er war mit seinem Auto in ein Stauende gerast.

Der aus dem hessischen Landkreis Gießen stammende Mann starb noch am Unfallort, wie die Polizei Würzburg am Donnerstag berichtete. Der 53-Jährige war am Mittwochabend vor dem Biebelrieder Kreuz an einem Stauende ungebremst auf einen Lastwagen gefahren.

Obwohl eine hinter ihm fahrende Ärztin den eingeklemmten Autofahrer sofort betreute und ein Notarzt rasch vor Ort war, starb der Mann eine halbe Stunde nach dem Unglück. Es kam zu erheblichen Behinderungen im abendlichen Berufsverkehr.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Pfronten - Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Pfronten im Allgäu ist eine 65-jährige Frau verletzt worden. Eine andere Bewohnerin wird noch …
Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kommentare