Autohaus brennt aus - eine Million Euro Schaden

Sigmarszell-Niederstaufen - Ein Autohaus ist ausgebrannt. Dabei entstand ein Schaden von einer Million Euro. Als Brandursache kommen mehrere Gründe in Frage, die Ermittlungen laufen.

Ein Autohaus in Sigmarszell- Niederstaufen (Landkreis Lindau) ist am Sonntagabend ausgebrannt. Die Polizei schätzt den Schaden auf eine Million Euro. In der angeschlossenen Werkstatt befanden sich neben Autos auch Gasflaschen, von denen zwei wegen der großen Hitze explodierten.

Außerdem fingen Reifen im Dachgeschoss Feuer und verbreiteten starken Qualm. Bei dem Versuch, das Feuer vor dem Eintreffen der Feuerwehr zu löschen, erlitten acht Menschen Rauchvergiftungen und leichte Verbrennungen. Das Feuer brach in der Nähe einer Heizung aus, die mit Holzresten befeuert wird. Die genaue Brandursache ist noch unklar.

dpa

Meistgelesene Artikel

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

München - Zugfahrkarten im Wert von 30 000 Euro sollen drei Männer in München und Eching gekauft haben - mit geklauten Kreditkartendaten.
Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

München - In Bayern steigt die Zahl der an Grippe erkrankten Menschen weiter. Die Gesundheitsministerin legt den Menschen ans Herz, sich impfen zu …
Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

Kommentare