Einschlägig vorbestrafter 61-Jähriger

Automechaniker gibt sich als Arzt aus: Knast!

Schweinfurt - Ein Automechaniker, der sich als Mediziner ausgab, ist vom Landgericht Schweinfurt zu einer Freiheitsstrafe von drei Jahren verurteilt worden.

Das Urteil sei rechtskräftig, sagte ein Sprecher des Gerichts am Mittwoch der Nachrichtenagentur dpa. Der einschlägig vorbestrafte 61-Jährige sei in 13 Fällen der unerlaubten Ausübung der Heilkunde schuldig gesprochen worden. In sechs Fällen davon kommt auch noch Missbrauch von Berufsbezeichnungen und vorsätzliche Körperverletzung hinzu. Das bezieht sich auf die Fälle, in denen sich der Kfz-Mechaniker als Arzt bezeichnete und seinen Patienten Spritzen gab. In weiteren Fällen habe er sich als Arzt bezeichnet, aber keine Spritzen gegeben. Der Mann war im März 2005 bereits wegen ähnlicher Vergehen zu einer Haftstrafe von 1 Jahr und 5 Monaten sowie weiteren 8 Monaten verurteilt worden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Todesdrama in Oberbayern: Ehepaar stirbt bei Unfall

Stammham - Ein Auto gerät auf der Kreisstraße bei Stammham auf die Gegenspur und prallt frontal mit einem entgegenkommenden Fahrzeug zusammen. Ein …
Todesdrama in Oberbayern: Ehepaar stirbt bei Unfall

150.000 Euro Schaden bei Brand in landwirtschaftlichem Gebäude

Kemnath -  Großeinsatz in der Oberpfalz: Am Freitag brannte ein landwirtschaftliches Gebäude bei Kemnath. Zwei Menschen sind verletzt worden.
150.000 Euro Schaden bei Brand in landwirtschaftlichem Gebäude

Von Mülllaster eingequetscht: Müllmann (45) tot

Rohrbach - Tragischer Unfall im Landkreis Pfaffenhofen: Ein Müllmann ist gestorben, nachdem er zwischen einem Auto und dem Mülllaster eingequetscht …
Von Mülllaster eingequetscht: Müllmann (45) tot

Kommentare