Babyfon rettet Familie vor Flammentod

+
Dem Alarm vom Babyfon hat es eine fünfköpfige Familie zu verdanken, dass ein Feuer, das nachts in ihrer Wohnung ausgebrochen war, rechtzeitig entdeckt wurde.

Burgkunstadt - Dank eines Babyfons ist eine fünfköpfige Familie bei einem Brand in der Nacht zum Mittwoch im oberfränkischen Burgkunstadt (Landkreis Lichtenfels) mit dem Schrecken davon gekommen.

Die Eltern und ihre drei Kinder im Alter von ein bis vier Jahren schliefen bereits, als sie vom Alarm des Babyfons kurz nach Mitternacht geweckt wurden. Die Mutter sah nach ihren Kindern und bemerkte Rauch und Qualm in der Wohnung. Die Familie konnte sich nach draußen retten, Vater und Feuerwehr löschten die Flammen.

Wie die Polizei in Bayreuth mitteilte, war das Feuer aus zunächst ungeklärter Ursache im Keller ausgebrochen. Dadurch kam es zu einem Stromausfall und das Babyfon ging los.

dpa

Meistgelesene Artikel

Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Pfronten - Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Pfronten im Allgäu ist eine 65-jährige Frau verletzt worden. Eine andere Bewohnerin wird noch …
Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

24-Jährige auf wilder Flucht vor der Polizei

Simbach am Inn - Sie wollte partout nicht von der Polizei kontrolliert werden, daher versuchte eine 24-jährige Autofahrerin den Beamten davonzurasen. 
24-Jährige auf wilder Flucht vor der Polizei

Kommentare