Baggerfahrer bei Abriss von Kirche erschlagen

Bad Kissingen - In der unterfränkischen Stadt Wildflecken (Landkreis Bad Kissingen) ist ein Baggerfahrer beim Abbruch einer alten Kirche getötet worden.

Der 31-Jährige riss gerade die Giebelwand des Gotteshauses ein, als ein schweres Betonteil auf die Fahrerkabine stürzte und ihn einklemmte, wie die Polizei am Dienstagabend mitteilte. Feuerwehrmänner hoben den Betonklotz mit Seilwinden an. Notärzte konnten den Mann, der anfangs noch bei Bewusstsein war, aber nicht mehr retten. Der Schwerverletzte starb in seinem Bagger.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

München - Zugfahrkarten im Wert von 30 000 Euro sollen drei Männer in München und Eching gekauft haben - mit geklauten Kreditkartendaten.
Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion