Bahnangestellter rettet Betrunkene vor Güterzug

Würzburg/Buttenheim - Ein Bahnangestellter hat durch sein beherztes Eingreifen einer betrunkenen Frau das Leben gerettet. Sie hatte sich einfach ins Gleisbett zum Schlafen gelegt.

Wie die Bundespolizei in Würzburg am Montag mitteilte, war die 18-Jährige auf dem Heimweg nach einer Fußballfeier ins Gleisbett des Bahnhofs in Buttenheim (Kreis Bamberg) getorkelt und dort eingeschlafen. Ein Bahnmitarbeiter fand sie dort und reagierte prompt: Per Signal stoppte er einen herannahenden Güterzug und barg sie gemeinsam mit einigen Passanten von den Gleisen. Ein Alkoholtest ergab bei der 18-Jährigen laut Polizei 1,4 Promille. Das gefährliche Nickerchen im Gleisbett wird mit einem Bußgeld geahndet.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

München - Zugfahrkarten im Wert von 30 000 Euro sollen drei Männer in München und Eching gekauft haben - mit geklauten Kreditkartendaten.
Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

Kommentare