Bauarbeiten über Pfingsten

Bahnreisende müssen auch nach Streik mit Verzögerungen rechnen

+

München - Bahnfahrer in Bayern brauchen weiterhin Geduld: Auch nach dem Ende des Streiks läuft noch nicht alles nach Plan. Ein Grund dafür sind auch Bauarbeiten am Pfingstwochenende.

Bahnreisende in Bayern müssen auch nach dem Ende des Streiks mit Verspätungen und Zugausfällen rechnen. Zwar soll von diesem Freitag an wieder weitgehend der reguläre Fahrplan gelten. Bei einzelnen Zügen der Münchner S-Bahn sowie im Regionalverkehr könne es aber am Morgen noch zu Ausfällen oder Verspätungen kommen, teilte die Bahn am Donnerstag mit. Betroffen sind unter anderem Strecken in Franken und Oberbayern.

Über Pfingsten wird der Bahnverkehr zudem durch Baustellen beeinträchtigt. Wie in den vergangenen Jahren nutzt die Bahn das verlängerte Pfingstwochenende für Bauarbeiten. Dies betrifft unter anderem die Strecke von München nach Ingolstadt.

Die bayerische Wirtschaft hat erleichtert auf das Ende des Bahnstreiks reagiert. „Wir hoffen, dass die Tarifparteien in der Schlichtung jetzt zu einem tragbaren Ergebnis kommen“, erklärte der Hauptgeschäftsführer der Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft, Bertram Brossardt, in München.

Am Donnerstagmorgen hatten die Gewerkschaft GDL und die Deutsche Bahn mitgeteilt, dass sie sich auf ein Schlichtungsverfahren in dem seit Monaten festgefahrenen Tarifkonflikt verständigt haben.

Die insgesamt neun Arbeitsniederlegungen in den vergangenen zehn Monaten hätten in Deutschland schweren volkswirtschaftlichen Schaden verursacht, beklagte Brossardt. In Bayern hätten insbesondere die Metall- und Elektroindustrie, die chemische Industrie sowie der Fahrzeug- und Maschinenbau darunter gelitten, dass die Lieferketten immer wieder unterbrochen wurden. Dadurch sei auch das Ansehen des „sonst so verlässlichen Wirtschaftsstandortes“ erheblich beschädigt worden.

dpa

Meistgelesene Artikel

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

München - Zugfahrkarten im Wert von 30 000 Euro sollen drei Männer in München und Eching gekauft haben - mit geklauten Kreditkartendaten.
Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

Kommentare