Bahnübergang: Traktorfahrer übersieht Zug

Seeg/Kempten - Ein 62 Jahre alter Landwirt hat am Freitag an einem unbeschrankten Bahnübergang mit seinem Traktor einen Zug übersehen. Sein Anhänger wurde mitgerissen.

Der Landwirt hat den Zusammenstoß mit dem Regionalzug unverletzt überstanden. Wie die Polizei in Kempten mitteilte, ereignete sich der Unfall auf der Bahnstrecke München-Füssen an einem unbeschrankten Bahnübergang nahe Seeg (Landkreis Ostallgäu). Der Traktorfahrer wollte mit einem Holzanhänger die Schienen überqueren und hatte dabei den heranfahrenden Personenzug übersehen. Der Zug erwischte aber nur den Anhänger und riss ihn um.

Der Landwirt, der Zugführer und die 20 Fahrgäste, die sich im Zug befanden, kamen mit dem Schrecken davon. Da der Regionalzug durch die Kollision nicht mehr fahrbereit war, mussten die Passagiere ihre Reise mit Ersatzbussen fortsetzen. Die Bahnstrecke blieb für mehrere Stunden gesperrt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

München - Zugfahrkarten im Wert von 30 000 Euro sollen drei Männer in München und Eching gekauft haben - mit geklauten Kreditkartendaten.
Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

München - In Bayern steigt die Zahl der an Grippe erkrankten Menschen weiter. Die Gesundheitsministerin legt den Menschen ans Herz, sich impfen zu …
Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

Kommentare