Mehrere Filialen ausgeraubt

Bande bricht Geldautomaten auf - mehrere Jahre Haft

Memmingen - Weil sie Geldautomaten in Bankfilialen aufgebrochen haben, müssen zwei Männer für mehrere Jahre hinter Gitter.

Wie das Landgericht Memmingen am Dienstag mitteilte, verurteilte es am Vortag den 34 Jahre alten Hauptangeklagten wegen Bandendiebstahls und versuchten Bandendiebstahls zu viereinhalb Jahren Haft. Sein 37 Jahre alter Komplize erhielt eine Freiheitsstrafe von dreieinhalb Jahren. Ein 45 Jahre alter Mitangeklagter wurde wegen versuchten Bandendiebstahls zu einem Jahr und acht Monaten Haft auf Bewährung verurteilt.

Dem Trio war vorgeworfen worden, in teils wechselnder Besetzung in mehrere Bankfilialen - unter anderem in Memmingen und im Unterallgäu - eingedrungen zu sein, um dort Geldautomaten aufzubrechen. In einem Teil der Fälle blieb es nur bei dem Versuch. Nach Angaben des Gerichts haben die Angeklagten nach einer Absprache zwischen den Gerichtsparteien Geständnisse abgelegt.

dpa/lby

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

München - Zugfahrkarten im Wert von 30 000 Euro sollen drei Männer in München und Eching gekauft haben - mit geklauten Kreditkartendaten.
Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

Kommentare