Bauer rettet 90 Tiere aus brennendem Stall - 500.000 Euro Schaden

Kleinloitzenried - Bei einem Brand auf einem Bauernhof in Kleinloitzenried ist ein Bauer in einen brennenden Stall gelaufen, um seine Tiere zu retten.

Bei einem Brand auf einem Bauernhof im niederbayerischen Kleinloitzenried ist ein Sachschaden von 500 000 bis 600 000 Euro entstanden. Am Dienstagabend standen dort zwei Ställe und ein Schuppen in Flammen, wie ein Polizeisprecher am Mittwoch in Straubing sagte. Der 53 Jahre alte Landwirt konnte alle etwa 90 Tiere aus dem Kuhstall retten. Dabei zog er sich eine leichte Rauchvergiftung zu und kam ins Krankenhaus. Seine 85 Jahre alte Mutter erlitt einen Schock. Der Brand ist vermutlich unter einem Vordach ausgebrochen, ein technischer Defekt könnte die Ursache sein.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Pfronten - Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Pfronten im Allgäu ist eine 65-jährige Frau verletzt worden. Eine andere Bewohnerin wird noch …
Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

24-Jährige auf wilder Flucht vor der Polizei

Simbach am Inn - Sie wollte partout nicht von der Polizei kontrolliert werden, daher versuchte eine 24-jährige Autofahrerin den Beamten davonzurasen. 
24-Jährige auf wilder Flucht vor der Polizei

Kommentare