Bauhof brennt: Eine Million Euro Schaden

Arnstorf/Straubing - Fast 1,5 Million Euro beträgt der Schaden bei einem Brand auf einem Bauhof in Arnstorf (Kreis Rottal-Inn).

Das Dachgeschoss einer Halle auf dem Bauhofgelände war vermutlich wegen eines technischen Defekts in Brand geraten, teilte die Polizei am Samstag mit. Nach kurzer Zeit stand das ganze Gebäude in Flammen.

Fast 200 Feuerwehrleute waren mehrere Stunden lang im Einsatz, um den Brand zu löschen. Wegen der starken Rauchentwicklung konnte eine Gesundheitsgefährdung zunächst nicht ausgeschlossen werden. Die Feuerwehr forderte die Anwohner per Radiodurchsage auf, Türen und Fenster geschlossen zu halten. Es wurde niemand verletzt.

Auf dem Dach der Halle befand sich eine Photovoltaikanlage im Wert von 300 000 Euro, die komplett zerstört wurde. In der Halle wurden Maschinen und Büromaterialien gelagert sowie die Weihnachtsbeleuchtung der Gemeinde Arnstorf, der Gesamtwert der Gegenstände betrug mehr als eine Million Euro.

dpa

Meistgelesene Artikel

Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Pfronten - Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Pfronten im Allgäu ist eine 65-jährige Frau verletzt worden. Eine andere Bewohnerin wird noch …
Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kommentare