Bayer stirbt beim Skifahren in Tirol

Wien/Innsbruck - Dramatischer Unfall in den Tiroler Bergen: Ein Skifahrer aus Bayern ist dort 20 Meter tief in den Tod gestürzt.

Der 59-Jährige aus dem Landkreis Augsburg sei am Mittwoch auf dem Pitztaler Gletscher abseits der Piste unterwegs gewesen, sagte ein Polizeisprecher am Donnerstag in Innsbruck. Während seine Frau die gesicherte Piste hinabfuhr, entschied er sich für das freie Gelände. Dabei stürzte der Mann und fiel über einen Felsvorsprung 20 Meter in die Tiefe. Dabei verletzte er sich so schwer, dass er starb. Andere Skifahrer beobachteten den Unfall und alarmierten die Rettungsdienste.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Todesdrama in Oberbayern: Ehepaar stirbt bei Unfall

Stammham - Ein Auto gerät auf der Kreisstraße bei Stammham auf die Gegenspur und prallt frontal mit einem entgegenkommenden Fahrzeug zusammen. Ein …
Todesdrama in Oberbayern: Ehepaar stirbt bei Unfall

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Bamberg - Ein geistesgegenwärtiger Bürger hat in Oberfranken eine lebensgefährliche Geisterfahrt mit mehr als vier Promille verhindert.
Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Kommentare