Arbeitnehmer in Bayern selten krank

München - Arbeitnehmer in Bayern melden sich seltener krank als in anderen Bundesländern. Insgesamt stagniert der Krankenstand in Bayern.

Die Menschen in Bayern melden sich seltener krank als Arbeitnehmer in anderen Bundesländern. Wie die Techniker Krankenkasse am Dienstag mitteilte, war der Krankenstand im Freistaat im vergangenen Jahr rund ein Siebtel niedriger als in Deutschland insgesamt.

 Wie aus der aktuellen Studie der Krankenkasse hervorgeht, fehlten weibliche Beschäftigte durchschnittlich an 11,6 Arbeitstagen pro Jahr, Männer an 12 Tagen. Insgesamt stagniere der Krankenstand in Bayern gegenüber dem Vorjahr. Für die Erhebung wurden die Daten von rund 430 000 Versicherten der Techniker Krankenkasse in Bayern ausgewertet.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Todkranken Vater am Leben erhalten - kein Schadenersatz

München - Für die weitere künstliche Ernährung seines unheilbar kranken und dementen Vaters bekommt ein Sohn keinen Schmerzensgeld. Die Klage wurde …
Todkranken Vater am Leben erhalten - kein Schadenersatz

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

München - Zugfahrkarten im Wert von 30 000 Euro sollen drei Männer in München und Eching gekauft haben - mit geklauten Kreditkartendaten.
Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

Kommentare