Bayerische Männer sind Vorsorge-Muffel

München - Nicht einmal jeder vierte Mann im Alter ab 45 Jahren nutze im Freistaat die kostenlose Krebsvorsorgeuntersuchung. Das teilte die Techniker Krankenkasse (TK) am Donnerstag mit.

Der bayerische Mann bleibt ein Vorsorge-Muffel. Zwar nahm die Zahl der Männer, die zur Vorsorge gehen, seit 2007 leicht zu - im bundesweiten Vergleich rutschten Bayerns Männer dennoch auf den drittletzten Platz ab.

Bundesweit nutzen im Schnitt 28 Prozent der Männer das Angebot. Nur knapp besser schneiden die Frauen im Freistaat ab. Mit 60,3 Prozent der weiblichen Versicherten ab 20 Jahren nehmen zwei Prozent mehr als im Jahr 2007 das Krebsvorsorgeangebot wahr. Die Frauen bleiben in der Bundesländer-Tabelle Viertletzter.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Pfronten - Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Pfronten im Allgäu ist eine 65-jährige Frau verletzt worden. Eine andere Bewohnerin wird noch …
Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kommentare