Bayerische Museen

Besondere Events zum Museumstag

+
Auch die Veste Coburg beteiligt sich am Museumstag.

Schweinfurt - 300 bayerische Museen beteiligen sich heuer unter dem Motto „Sammeln verbindet“ am Internationalen Museumstag (18. Mai). Sie bieten dem Publikum ein besonderes Programm.

Die Museen geben am nächsten Sonntag einen Einblick in ihre Arbeit oder bieten besondere Führungen und Veranstaltungen an. So richtet das Haus Fränkischer Geschichte auf Burg Abenberg einen Dichterwettstreit rund um das Thema Sammeln aus, wie die Landesstelle für die nichtstaatlichen Museen in Bayern am Freitag mitteilte.

In der Pinakothek der Moderne in München führen die Kuratoren durch die Ausstellungen, die Veste Coburg (Oberfranken) beschäftigt sich bei Sonderführungen unter anderem mit der Überprüfung ihrer Bestände auf Raubkunst und die KZ-Gedenkstätte Flossenbürg (Oberpfalz) gibt einen Einblick in ihr Depot. Bei der Auftaktveranstaltung in der Kunsthalle Schweinfurt wird die Dauerausstellung „Wegmarken“ mit deutscher Kunst der Nachkriegszeit wiedereröffnet. In den meisten Häusern ist am Museumstag der Eintritt gratis.

dpa

Meistgelesene Artikel

Todesdrama in Oberbayern: Ehepaar stirbt bei Unfall

Stammham - Ein Auto gerät auf der Kreisstraße bei Stammham auf die Gegenspur und prallt frontal mit einem entgegenkommenden Fahrzeug zusammen. Ein …
Todesdrama in Oberbayern: Ehepaar stirbt bei Unfall

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Bamberg - Ein geistesgegenwärtiger Bürger hat in Oberfranken eine lebensgefährliche Geisterfahrt mit mehr als vier Promille verhindert.
Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Kommentare