Bayerischer Rundfunk

BR: Neuer Informations- und Hörfunkdirektor

+
BR-Zentrale am Rundfunkplatz.

München - Der Bayerische Rundfunk (BR) bekommt einen neuen Hörfunkdirektor sowie einen neuen Informationsdirektor. Hier erfahren Sie, wer auf die Posten berufen wurde.

Der Zweite Chefredakteur von ARD-aktuell in Hamburg, Thomas Hinrichs, wird zum 1. Mai 2014 Informationsdirektor des Bayerischen Rundfunks. Der BR-Rundfunkrat stimmte der Ernennung des 45-Jährigen am Donnerstag zu. „Von seinem Erfahrungsschatz werden wir bei unserer trimedialen Reform sehr profitieren“, teilte BR-Intendant Ulrich Wilhelm mit. In der Informationsdirektion sollen die aktuellen Redaktionen aus Hörfunk, Fernsehen und Online zusammengefasst werden. Der Informationsdirektor ist auch für das geplante multimediale Aktualitätenzentrum in München-Freimann verantwortlich, das im Zuge der BR-Reform errichtet wird.

Martin Wagner wird BR-Hörfunkdirektor

Neuer BR-Hörfunkdirektor wird Martin Wagner. Der bisherige Leiter des Studios Franken übernimmt zum 1. Mai 2014 die Nachfolge von Johannes Grotzky, der in den Ruhestand geht. Der Rundfunkrat stimmte der Berufung des 59-Jährigen am Donnerstag zu. Als Hörfunkdirektor werde Wagner maßgeblich am trimedialen Umbau des BR mitarbeiten, teilte BR-Intendant Ulrich Wilhelm mit: „Unter seiner Regie als Studioleiter ist auch das trimediale Aktualitätenzentrum in Nürnberg entstanden, was ihn für unsere weiteren Reformanstrengungen prädestiniert.“ In Wagners Verantwortung fallen künftig die Programmbereiche Bayern 1, Bayern 2, Bayern 3 und BR Klassik sowie die Klangkörper des BR.

dpa

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Regensburger OB Wolbergs bleibt in Untersuchungshaft

Regensburg - Joachim Wolbergs, OB von Regensburg, bleibt vorerst weiter in Untersuchungshaft. Dem SPD-Politiker wird Bestechlichkeit vorgeworfen.
Regensburger OB Wolbergs bleibt in Untersuchungshaft

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Bamberg - Ein geistesgegenwärtiger Bürger hat in Oberfranken eine lebensgefährliche Geisterfahrt mit mehr als vier Promille verhindert.
Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Kommentare