Bayern hat einmalige Landesstelle für Musik-Bildung

München - Mit einer bundesweit einzigartigen Koordinierungsstelle soll in Bayern die musikalische Bildung aller Bürger verbessert werden.

Die Landeskoordinierungsstelle für Musik soll zahlreiche Projekte zusammenführen, vernetzen und vermitteln, teilte das bayerische Unterrichtsministerium am Freitag aus Anlass der Vertragsunterzeichnung zur Gründung der Stelle mit. Neben dem Kultusministerium sind auch das Kunstministerium, das Familienministerium und der Bayerische Musikrat an dem Projekt beteiligt. Das neue Zentrum sei “einmalig in Deutschland“, hieß es.

Ziel der Koordinierungsstelle ist es, die musikalische Bildung zu stärken - vom Kinder- bis ins Seniorenalter. “Darüber hinaus sollen neue Konzepte und Projekte der musikalischen Breitenbildung durch die ressortübergreifende Stelle unterstützt und verbreitet werden“, hieß es in einer Mitteilung. So sollen beispielsweise auch Laien- und Profimusiker stärker miteinander in Kontakt kommen.

dpa

Meistgelesene Artikel

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

München - Zugfahrkarten im Wert von 30 000 Euro sollen drei Männer in München und Eching gekauft haben - mit geklauten Kreditkartendaten.
Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

München - In Bayern steigt die Zahl der an Grippe erkrankten Menschen weiter. Die Gesundheitsministerin legt den Menschen ans Herz, sich impfen zu …
Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

Kommentare