Neue Top-Level-Domain

Bayern im Netz ab heute eigenständig

+
Bayerns Finazminister Markus-Söder präsentiert bei der Firma Icann in Los Angeles die neue Top-Level-Domain ".bayern".

Bayern wird eigenständig. Zumindest im Internet. Ab Dienstag können bayerische Internet-Adressen mit der Endung ".bayern" anstelle von ".de" versehen werden. Die Internetseite des Finanzministeriums nutzt die neue Top-Level-Domain bereits seit Montag.

Bayerns Finanzminister Markus Söder (CSU)hatte im April das amerikanische Unternehmen Icann in Los Angeles besucht, das die weltweite Vergabe der sogenannten Top-Level-Domains regelt. Nach jahrelangem Vorlauf können dort nun ab Dienstag Domainnamen, also Internetadressen, registriert werden, die auf ".bayern" enden. Das Finanzministerium ist bereits unter "www.finanzministerium.bayern" erreichbar, wie Söder am Montag mitteilte.

Ein Zwei-Buchstaben-Kürzel nach dem Muster der internationalen Domains wie "de" wäre im Falle Bayerns schwierig zu finden. "ba","bn" und "by" sind bereits vergeben: an Bosnien-Herzegowina, Brunei und Weißrussland.

"Regionen, Städten, Unternehmen, Vereine und Bürgern und Bürger können sich mit der Endung ".bayern" im Netz besser positionieren und ihre Verbindung zum Freistaat deutlich zum Ausdruck bringen", erklärte Söder in seiner Pressemitteilung.

sr/dpa

Meistgelesene Artikel

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

München - Zugfahrkarten im Wert von 30 000 Euro sollen drei Männer in München und Eching gekauft haben - mit geklauten Kreditkartendaten.
Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

München - In Bayern steigt die Zahl der an Grippe erkrankten Menschen weiter. Die Gesundheitsministerin legt den Menschen ans Herz, sich impfen zu …
Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

Kommentare