Einsätze bei G7-Gipfel, Flüchtlingsansturm, Terrorabwehr

Bayerns Polizisten häufen zwei Millionen Überstunden an

+
Durch Sondereinsätze wie rund um den G7-Gipfel bei Garmisch-Partenkirchen wuchs der Berg der Überstunden bei den bayerischen Polizisten im letzten Jahr stark an.

München - Bayerns Polizisten haben im vergangenen Jahr einen immensen Überstundenberg angehäuft - unter anderem wegen des G7-Gipfels in Garmisch-Partenkirchen im Juni.

Zum Stichtag 30. November 2015 waren es in Summe genau 2 007 745 Überstunden, wie das Innenministerium am Mittwoch in München mitteilte. Das entspreche einem Plus von 33 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Auf einen Beamten entfielen damit im Schnitt 62 Überstunden.

„Die bayerische Polizei war im vergangenen Jahr sehr stark belastet“, erklärte Innenminister Joachim Herrmann (CSU). Als Gründe nannte er neben dem G7-Gipfel die hohen Flüchtlingszahlen und die anhaltenden Terrorgefahren.

dpa

Meistgelesene Artikel

Todesdrama in Oberbayern: Ehepaar stirbt bei Unfall

Stammham - Ein Auto gerät auf der Kreisstraße bei Stammham auf die Gegenspur und prallt frontal mit einem entgegenkommenden Fahrzeug zusammen. Ein …
Todesdrama in Oberbayern: Ehepaar stirbt bei Unfall

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Bamberg - Ein geistesgegenwärtiger Bürger hat in Oberfranken eine lebensgefährliche Geisterfahrt mit mehr als vier Promille verhindert.
Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Kommentare