Bayerns Schlösser: Eintritt wird teurer

+
Schloss Herrenchiemsee auf der Insel Herrenchiemsee im Chiemsee

München - Wer berühmte Schlösser wie Neuschwanstein oder Herrenchiemsee besuchen will, muss dafür in Zukunft tiefer in die Tasche greifen.

Der Eintritt in Bayerns Schlösser wird teurer, wie Bayerns Finanzminister Georg Fahrenschon (CSU) am Mittwoch in München mitteilte. “Mit Preisen von vor zehn Jahren und Baukosten von heute wird es schwierig“, sagte er. Der Eintritt in das “Objekt Nummer eins“ Neuschwanstein beispielsweise soll in zwei Stufen bis 2012 um insgesamt drei Euro teurer werden. Heute liegt der reguläre Preis bei 12 Euro.

Der Preisanstieg in den übrigen Schlössern fällt deutlich geringer aus. Im vergangenen Jahr zählten die von der Bayerischen Schlösserverwaltung betreuten Schlösser insgesamt rund 4,7 Millionen Besucher - das waren etwa 140 000 weniger als 2009. Neuschwanstein machte mit mehr als 1,3 Millionen Besuchern den größten Teil aus.

dpa

Meistgelesene Artikel

Todesdrama in Oberbayern: Ehepaar stirbt bei Unfall

Stammham - Ein Auto gerät auf der Kreisstraße bei Stammham auf die Gegenspur und prallt frontal mit einem entgegenkommenden Fahrzeug zusammen. Ein …
Todesdrama in Oberbayern: Ehepaar stirbt bei Unfall

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Bamberg - Ein geistesgegenwärtiger Bürger hat in Oberfranken eine lebensgefährliche Geisterfahrt mit mehr als vier Promille verhindert.
Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Kommentare