Beamte verlangen Ausgleich für Nullrunde

München - Der Bayerische Beamtenbund (BBB) fordert wegen steigender Steuereinnahmen einen schnellen Ausgleich für die diesjährige Nullrunde bei den Gehältern.

“Dieser Aufschwung muss auch bei den Beamtinnen und Beamten in Bayern ankommen“, verlangte BBB-Chef Rolf Habermann am Freitag.

Jeglicher Nullrunde sei angesichts der derzeitigen Entwicklung der Boden entzogen. “Es gibt keinen Grund, unsere Kolleginnen und Kollegen von dieser positiven Gesamtlage auszuklammern.“ Der bereits jetzt aufgelaufene Einkommensrückstand müsse schnellstmöglich ausgeglichen werden.

 Der BBB forderte unter anderem eine baldige Einmalzahlung in Höhe von 750 Euro und 3,5 Prozent mehr Gehalt ab dem 1. Januar 2012. Die Beamten sind in diesem Jahr besonders verärgert, weil es für die Angestellten eine kräftige Tariferhöhung gab, für die Beamten aber nichts.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Von Mülllaster eingequetscht: Müllmann (45) tot

Rohrbach - Tragischer Unfall im Landkreis Pfaffenhofen: Ein Müllmann ist gestorben, nachdem er zwischen einem Auto und dem Mülllaster eingequetscht …
Von Mülllaster eingequetscht: Müllmann (45) tot

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Bamberg - Ein geistesgegenwärtiger Bürger hat in Oberfranken eine lebensgefährliche Geisterfahrt mit mehr als vier Promille verhindert.
Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Kommentare