Nach Crash in Leitplanke

Beifahrer (65) stirbt bei Auffahr-Unfall

Straubing - Nachdem ein Auto nahe Straubing in eine Leitplanke fuhr und auf der Gegenfahrbahn liegeblieb, ist es zu einem tödlichen Auffahrunfall gekommen. Der Beifahrer erlag seinen Verletzungen.

Wie die Polizei mitteilte, krachte der Wagen eines 70-Jährigen zunächst in die Leitplanke und blieb dann auf der Gegenspur liegen. Eine 56-Jährige konnte nicht mehr bremsen und prallte mit ihrem Wagen gegen das liegengebliebene Auto. Der 65-jährige Beifahrer des Unfallverursachers kam schwer verletzt ins Krankenhaus, wo er in der Nacht zum Samstag starb. Die beiden Fahrer überlebten mit teils schweren Verletzungen. Die Bundesstraße 20 war gesperrt. Die genaue Unfallursache blieb zunächst unklar.

dpa

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Bamberg - Ein geistesgegenwärtiger Bürger hat in Oberfranken eine lebensgefährliche Geisterfahrt mit mehr als vier Promille verhindert.
Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

München - Zugfahrkarten im Wert von 30 000 Euro sollen drei Männer in München und Eching gekauft haben - mit geklauten Kreditkartendaten.
Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

Kommentare