Rettungsdienste im Dauereinsatz

Schneeunfälle: Mann stürzt mit Auto 70 Meter tief

Berchtesgadener Land – Ein Mann stürzt mit seinem Wagen einen 70 Meter tiefen Abhang hinunter - und überlebt! Es war einer von mehreren Unfällen, die am Montag aufgrund des Wetters in Berchtesgaden passierten.

Einen 70 Meter tiefen Abhang stürzte ein auswärtiger Fahrzeuglenker mit seinem Auto auf der Umgehungsstraße zwischen Strub und Stangenwald hinunter. Er war in der Nacht zum Dienstag gegen 0.15 Uhr beim Bergabfahren ins Rutschen geraten und nach rechts von der Straße abgekommen. Nach mehrmaligem Überschlag blieb der Wagen auf dem Dach liegen. Wie durch ein Wunder blieb der Fahrer unversehrt. Er konnte sich sogar selbst aus dem Wrack befreien. Sein total beschädigter Wagen wurde am nächsten Tag geborgen.

Wenige Stunden zuvor war ein Einheimischer (20) mit seinem VW Golf frontal gegen die Hausmauer des Gasthauses Oberwirt in Ramsau geprallt. In einer Rechtskurve  war er um zirka 19 Uhr von der glatten Straße abgekommen. Ersthelfer kümmerten sich um den jungen Mann und alarmierten die Feuerwehr und das Rote Kreuz. Die Rettungsassistenten mussten den nach erster Einschätzung leicht bis mittelschwer verletzten Fahrer zur weiteren Untersuchung in die Kreisklinik Bad Reichenhall bringen. Laut Polizei entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 9000 Euro.

20-Jähriger prallt mit Auto gegen Hauswand

20-Jähriger prallt gegen Hauswand

Gegen 9.20 Uhr geriet eine Einheimische im Bereich des Bahnhofes Berchtesgaden in einer Linkskurve ins Rutschen, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Sie blieb unverletzt. In Bischofswiesen fuhr um zirka 18.15 eine Frau hinter einem Schneepflug her und geriet beim Bremsen ins Rutschen. Um nicht auf den Schneepflug aufzufahren, versuchte sie, nach rechts in einen Schneehaufen ausweichen. Dieser entpuppte sich allerdings als eingeschneites Auto. Beide Fahrzeuge wurden beschädigt, die Unfallfahrerin blieb unversehrt.

Bei Pfingstl kam ein Auto gegen 17.30 Uhr zwischen Aufham und Anger alleinbeteiligt von der schneeglatten Staatstraße ab und prallte gegen einen Baum. Die Insassen, zwei 18 und 20 Jahre alte Frauen aus Anger und Teisendorf, kamen nach erster Einschätzung des Roten Kreuzes leicht verletzt davon. Sie wurden zur weiteren Untersuchung mit einem Rettungswagen in die Kreisklinik Bad Reichenhall gebracht.

Knapp eine Stunde später fuhr in Bischofswiesen eine Frau hinter einem Schneepflug her und geriet beim Bremsen ins Rutschen. Um nicht auf den Schneepflug aufzufahren, versuchte sie, nach rechts in einen Schneehaufen ausweichen. Dieser entpuppte sich allerdings als eingeschneites Auto. Beide Fahrzeuge wurden beschädigt, die Unfallfahrerin blieb unversehrt.

BRK Berchtesgadener Land

Rubriklistenbild: © Planegger/BRK Berchtesgadener Land

Meistgelesene Artikel

Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Pfronten - Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Pfronten im Allgäu ist eine 65-jährige Frau verletzt worden. Eine andere Bewohnerin wird noch …
Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

24-Jährige auf wilder Flucht vor der Polizei

Simbach am Inn - Sie wollte partout nicht von der Polizei kontrolliert werden, daher versuchte eine 24-jährige Autofahrerin den Beamten davonzurasen. 
24-Jährige auf wilder Flucht vor der Polizei

Kommentare