Unfall in den Allgäuer Alpen

Bergsteiger stürzt 100 Meter tief in den Tod

Bad Hindelang - Ein Bergsteiger aus Oberbayern ist in den Allgäuer Alpen ums Leben gekommen. Der 47-Jährige stürzte am Samstag unterhalb des kleinen Jochschrofens rund 100 Meter in die Tiefe.

Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, entdeckte ein Passant den Mann am Sonntag. Wegen eines Sturms konnte für die Bergung kein Hubschrauber ausrücken. Als ein Team der Bergwacht schließlich zu dem Verunglückten gelangte, konnte es nur noch den Tod des Mannes feststellen.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Meistgelesene Artikel

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Bamberg - Ein geistesgegenwärtiger Bürger hat in Oberfranken eine lebensgefährliche Geisterfahrt mit mehr als vier Promille verhindert.
Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

München - Zugfahrkarten im Wert von 30 000 Euro sollen drei Männer in München und Eching gekauft haben - mit geklauten Kreditkartendaten.
Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

Kommentare