Weg zur Arbeit

Berufstätige fahren lieber Auto als Bahn

+
Nur wenige Bayern nutzen öffentliche Verkehrsmittel.

München - Von wegen Bus und Bahn: Die bayerischen Arbeitnehmer fahren am liebsten mit dem Auto zu Arbeit. Nur 14 Prozent bevorzugen öffentliche Verkehrsmittel.

Die Berufstätigen in Bayern fahren am liebsten mit dem Auto zur Arbeit. 63 Prozent nutzen dafür den eigenen Wagen, 4 Prozent sind Mitfahrer in Fahrgemeinschaften, wie das Statistische Landesamt am Montag in München mitteilte.

Überwiegend öffentliche Verkehrsmittel bevorzugen demnach nur 14 Prozent der Erwerbstätigen. Dabei haben die meisten eher kurze Wege: die Fahrt zur Arbeit dauert bei 74 Prozent weniger als eine halbe Stunde. 22 Prozent fahren bis zu einer Stunde, nur 4 Prozent sind länger unterwegs.

 Gut die Hälfte arbeitet ohnehin in der Wohngemeinde, nur gut zwei Prozent pendeln täglich in ein anderes Bundesland oder auch ins Ausland, um dort zu arbeiten. Die Angaben entstammen dem jährlichen Mikrozensus.

dpa/lby

Meistgelesene Artikel

Todesdrama in Oberbayern: Ehepaar stirbt bei Unfall

Stammham - Ein Auto gerät auf der Kreisstraße bei Stammham auf die Gegenspur und prallt frontal mit einem entgegenkommenden Fahrzeug zusammen. Ein …
Todesdrama in Oberbayern: Ehepaar stirbt bei Unfall

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Bamberg - Ein geistesgegenwärtiger Bürger hat in Oberfranken eine lebensgefährliche Geisterfahrt mit mehr als vier Promille verhindert.
Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Kommentare