Betrüger lässt das Betrügen nicht

Nach sechs Tagen Freiheit wieder im Knast

Augsburg - Die Zeit hinter Gittern hat ihn nicht geläutert: Nach nur sechs Tagen in Freiheit muss ein Betrüger zurück ins Gefängnis.

Der 20-Jährige war nach sechs Monaten Haft zunächst entlassen worden. „Der Mann saß wegen Einmietbetrügereien in Hotels in Haft“, sagte ein Sprecher der Augsburger Polizei am Samstag. „Und schon fünf, sechs Tage nach seiner Entlassung fiel er genau deswegen wieder auf.“ Denn gerade wieder auf freiem Fuß, mietete sich der Mann in zwei Hotels in Augsburg ein. Dort wohnte er in einer Suite bzw. einem Doppelzimmer, ließ er sich fürstlich bewirten und verschwand dann auf Nimmerwiedersehen, ohne zu bezahlen. Er hinterließ offene Rechnungen von 900 Euro.

Im dritten Hotel wurden die Mitarbeiter misstrauisch und verständigten die Polizei. Der Mann kam auf Anordnung eines Amtsrichters prompt wieder in Untersuchungshaft.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

München - Zugfahrkarten im Wert von 30 000 Euro sollen drei Männer in München und Eching gekauft haben - mit geklauten Kreditkartendaten.
Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

München - In Bayern steigt die Zahl der an Grippe erkrankten Menschen weiter. Die Gesundheitsministerin legt den Menschen ans Herz, sich impfen zu …
Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

Kommentare