Betrug mit Ekelfleisch: Urteil rechtskräftig

Karlsruhe/Memmingen - Das Urteil gegen einen ehemaligen Kühlhaus-Unternehmer aus dem schwäbischen Illertissen wegen Betrugs mit Ekelfleisch ist rechtskräftig.

Der Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe verwarf nach Angaben vom Montag die Revision des Mannes als unbegründet. Er war im März zu drei Jahren Haft verurteilt worden, weil er nach Überzeugung des Landgerichts Memmingen mehr als 300 Tonnen genussuntaugliches Fleisch an Lebensmittel-Händler verkauft hatte.

dpa

Meistgelesene Artikel

Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Pfronten - Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Pfronten im Allgäu ist eine 65-jährige Frau verletzt worden. Eine andere Bewohnerin wird noch …
Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

24-Jährige auf wilder Flucht vor der Polizei

Simbach am Inn - Sie wollte partout nicht von der Polizei kontrolliert werden, daher versuchte eine 24-jährige Autofahrerin den Beamten davonzurasen. 
24-Jährige auf wilder Flucht vor der Polizei

Kommentare