Zu betrunken: Ladendiebstahl scheitert

Münchberg - Bis oben hin voll mit Alkohol und dann noch klauen - das kann nur schief gehen.

Und es ist auch schief gegangen, als sich ein stark betrunkener Mann in Münchberg (Landkreis Hof) als Ladendieb versucht hat. Der 61-Jährige wollte in einem Supermarkt Waren für rund 27 Euro mitgehen lassen. An der Kasse bezahlte er lediglich zwei Artikel, den Rest wollte er in seinem Rucksack aus dem Laden schaffen.

Doch er hatte nach Polizeiangaben vom Donnerstag offenbar nicht mit dem Hausdetektiv gerechnet. Der hielt den Dieb auf, bis die Polizei eintraf. Die untersuchte nach dem Vorfall am Dienstag den 61-Jährigen - Resultat: 2,64 Promille Alkohol im Blut.

dpa/lby

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Todkranken Vater am Leben erhalten - kein Schadenersatz

München - Für die weitere künstliche Ernährung seines unheilbar kranken und dementen Vaters bekommt ein Sohn keinen Schmerzensgeld. Die Klage wurde …
Todkranken Vater am Leben erhalten - kein Schadenersatz

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Bamberg - Ein geistesgegenwärtiger Bürger hat in Oberfranken eine lebensgefährliche Geisterfahrt mit mehr als vier Promille verhindert.
Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Kommentare