Gegen Festnahme gewehrt

Betrunkene Frau beißt Polizisten

Salz  - Mit einem Biss  in den Finger eines Beamten hat sich eine randalierende Frau im unterfränkischen Salz (Kreis Rhön-Grabfeld) gegen die Polizei zur Wehr gesetzt. Auch der Kollege des Gebissenen erlitt Blessuren.

Die betrunkene 38-Jährige hatte sich in der Nacht zum Samstag vehement geweigert, die Wohnung ihres Ex-Freundes zu verlassen, teilte die Polizei mit. Bei ihrer Festnahme versuchte sie schließlich, die Beamten durch lautstarkes Gebrüll, Beißen und Treten abzuwehren.

Der 37 Jahre alte Beamte erlitt Bissverletzungen, seine Kollegin kam mit Kratzern davon. Als die Frau schließlich überwältigt werden konnte, wurde sie zum Ausnüchtern in eine Arrestzelle gebracht. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 1,4 Promille. Gegen die Frau wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte, Körperverletzung, Sachbeschädigung, Hausfriedensbruch und Beleidigung eingeleitet.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

München - Zugfahrkarten im Wert von 30 000 Euro sollen drei Männer in München und Eching gekauft haben - mit geklauten Kreditkartendaten.
Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

Kommentare