Betrunkene Frau tritt Polizisten

Regensburg - Sie wollten der betrunkenen Frau doch nur helfen. Zum Dank dafür sind Polizisten und Sanitäter mit heftigen Fußtritten von einer Frau aus Regensburg malträtiert worden.

Mit heftigen Fußtritten bedankte sich eine betrunkene Frau in Regensburg für die Hilfsversuche von Sanitätern und Polizisten. Die Frau saß am Freitagabend auf einer Parkbank im Stadtgebiet und wollte sich von Sanitätern nicht betreuen lassen. Diese riefen eine Streife hinzu, wie die Polizei am Samstag mitteilte. Die Frau habe sich heftig gewehrt, immer wieder getreten und laut geschrien. Die Frau wurde schließlich gefesselt. Weil sie nicht zum Polizeiauto gehen wollte, wurde sie getragen. Auch dabei trat sie immer wieder nach den Polizisten und gegen das Fahrzeug. In einer Zelle durfte sie schließlich ihren Rausch ausschlafen.

dpa

Meistgelesene Artikel

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Bamberg - Ein geistesgegenwärtiger Bürger hat in Oberfranken eine lebensgefährliche Geisterfahrt mit mehr als vier Promille verhindert.
Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

München - Zugfahrkarten im Wert von 30 000 Euro sollen drei Männer in München und Eching gekauft haben - mit geklauten Kreditkartendaten.
Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

Kommentare