Main-Donau-Kanal

Betrunkener Kapitän bringt Schiffe in Gefahr

Nürnberg - Ein betrunkener Kapitän ist mit seinem Frachter Schlangenlinien auf dem Main-Donau-Kanal gefahren und hat andere Schiffe in Gefahr gebracht.

Ein belgisches Güterschiff wurde beim Überholen fast gerammt, ein entgegenkommendes Motorboot musste dem Frachter ausweichen, um einen Zusammenstoß zu verhindern. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, hatten am Sonntag mehrere Schiffsführer beobachtet, dass das fast 80 Meter lange rumänische Frachtschiff in Schlangenlinien unterwegs war. Die Wasserschutzpolizei zog den 54-jährigen Kapitän in der Schleuse Nürnberg-Eibach aus dem Verkehr. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von mehr als 1,4 Promille. Gegen den Mann wurde Anzeige erstattet.

dpa

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Meistgelesene Artikel

Regensburger OB Wolbergs wurde verhaftet

Regensburg - Medienberichten zufolge wurde der Regensburger Rathaus-Chef Joachim Wolbergs festgenommen. Ihm wird Bestechlichkeit vorgeworfen.
Regensburger OB Wolbergs wurde verhaftet

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Bamberg - Ein geistesgegenwärtiger Bürger hat in Oberfranken eine lebensgefährliche Geisterfahrt mit mehr als vier Promille verhindert.
Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Kommentare