Von Polizisten gerettet

Betrunkener stürzt am Würzburger Hauptbahnhof auf Gleis

Würzburg - Betrunkene haben oft Glück: So wie der Mann, der im Würzburger Hauptbahnhof auf die Gleise gestürzt ist. Ein Zug war zu der Zeit nicht in Sicht.

Nach Angaben der Bundespolizeiinspektion Würzburg vom Freitag konnte der 34-Jährige am Donnerstag aber von einer Streife wieder zurück auf den Bahnsteig gehievt werden. Der Betrunkene war zuvor über den Bahnsteig getorkelt und schließlich auf das Gleis gestürzt. Glücklicherweise sei dort in diesem Moment kein Zug gekommen, hieß es. Die Nacht verbrachte der 34-Jährige schließlich in einer Ausnüchterungszelle.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Meistgelesene Artikel

Von Mülllaster eingequetscht: Müllmann (45) tot

Rohrbach - Tragischer Unfall im Landkreis Pfaffenhofen: Ein Müllmann ist gestorben, nachdem er zwischen einem Auto und dem Mülllaster eingequetscht …
Von Mülllaster eingequetscht: Müllmann (45) tot

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Bamberg - Ein geistesgegenwärtiger Bürger hat in Oberfranken eine lebensgefährliche Geisterfahrt mit mehr als vier Promille verhindert.
Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Kommentare