Mit 2,5 Promille

Betrunkener Fahrer (62) landet mit Auto in Bahnunterführung

Bad Staffelstein - Mit 2,5 Promille im Blut ist ein Mann mit seinem Auto in Bad Staffelstein in einer Bahnunterführung gelandet.

Wie die Polizei am Dienstag berichtete, verletzte sich der 62-jährige Fahrer dabei am Montag leicht. Das Auto kam wegen zu hoher Geschwindigkeit in einer Kurve von der Fahrbahn ab und krachte in eine Fußgängerunterführung.

Als der Fahrer ausstieg, torkelte er einem weiteren Verkehrsteilnehmer in die Arme. Dieser übergab den Mann den Beamten. Seinen Führerschein ist der 62-Jährige nun los, an dem Auto entstand Totalschaden.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Meistgelesene Artikel

Todesdrama in Oberbayern: Ehepaar stirbt bei Unfall

Stammham - Ein Auto gerät auf der Kreisstraße bei Stammham auf die Gegenspur und prallt frontal mit einem entgegenkommenden Fahrzeug zusammen. Ein …
Todesdrama in Oberbayern: Ehepaar stirbt bei Unfall

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Bamberg - Ein geistesgegenwärtiger Bürger hat in Oberfranken eine lebensgefährliche Geisterfahrt mit mehr als vier Promille verhindert.
Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Kommentare