2,5 Promille im Blut

Betrunkener Patient randaliert trotz Platzwunde

Nördlingen - Obwohl er eine Platzwunde am Kopf hatte, wehrte sich ein betrunkener Mann in Schwaben gegen eine Behandlung.

Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, war der 35-Jährige im Krankenhaus Nördlingen eingeliefert worden, dort wehrte er sich massiv gegen alle Bemühungen des Krankenhauspersonals seine Wunde zu versorgen. Da ein Alkoholtest 2,5 Promille im Blut des Mannes ergeben hatte, sollte er nach der Erstversorgung zur Ausnüchterung mit zur Polizei kommen. Der rabiate Patient versuchte jedoch, einen der Polizisten zu treten und zu beißen, und wurde deshalb gefesselt. Gegen ihn wird nun wegen Widerstandes und Beleidigung ermittelt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Todesdrama in Oberbayern: Ehepaar stirbt bei Unfall

Stammham - Ein Auto gerät auf der Kreisstraße bei Stammham auf die Gegenspur und prallt frontal mit einem entgegenkommenden Fahrzeug zusammen. Ein …
Todesdrama in Oberbayern: Ehepaar stirbt bei Unfall

150.000 Euro Schaden bei Brand in landwirtschaftlichem Gebäude

Kemnath -  Großeinsatz in der Oberpfalz: Am Freitag brannte ein landwirtschaftliches Gebäude bei Kemnath. Zwei Menschen sind verletzt worden.
150.000 Euro Schaden bei Brand in landwirtschaftlichem Gebäude

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kommentare