Radlfahrer (51) mit 4,2 Promille unterwegs

Kronach - Mit 4,2 Promille Alkohol im Blut hat sich ein 51 Jahre alter Mann am Dienstagabend auf den Sattel seines Fahrrades geschwungen und ist durch Kronach gefahren.

Dabei sei er einer Polizeistreife aufgefallen, weil er gefährliche Schlangenlinien fuhr und dabei mehrmals unsanft auf die Straßen stürzte, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Der sturzbetrunkene Mann habe sich dabei nicht verletzt. „Die absolute Fahruntüchtigkeit liegt bei Fahrradfahrern bei 1,6 Promille“, sagte ein Polizeisprecher. Es sei sehr überraschend, dass der Mann sich überhaupt noch fortbewegen konnte. Die Nacht verbrachte der 51-Jährige in der Ausnüchterungszelle.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Todesdrama in Oberbayern: Ehepaar stirbt bei Unfall

Stammham - Ein Auto gerät auf der Kreisstraße bei Stammham auf die Gegenspur und prallt frontal mit einem entgegenkommenden Fahrzeug zusammen. Ein …
Todesdrama in Oberbayern: Ehepaar stirbt bei Unfall

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Bamberg - Ein geistesgegenwärtiger Bürger hat in Oberfranken eine lebensgefährliche Geisterfahrt mit mehr als vier Promille verhindert.
Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Kommentare