Wenigstens hat er gezahlt

Betrunkener vergisst sein Auto an der Tankstelle

Kempten - Er hat sich ganz an die gesetzlichen Richtlinien gehalten - zumindest nach dem Tanken. Ein Mann hat tatsächlich seinen Wagen an der Zapfsäule stehen lassen. Warum, war schnell klar.

Getankt, gezahlt - und dann zu Fuß von dannen getrottet: Ein betrunkener Mann hat in Kempten seinen Wagen an einer Tankstelle vergessen. Nach Angaben der Polizei vom Sonntag rief eine Mitarbeiterin der Tankstation am Vorabend die Beamten, weil an einer Zapfsäule schon seit längerer Zeit ein Auto stand. 

Die Beamten stellten dann fest, dass das Fahrzeug offen war. Als die Polizisten den Besitzer anschließend zu Hause aufsuchten, war schnell klar, warum der 32-Jährige so vergesslich war: Er war stark betrunken. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr eingeleitet.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa Archiv

Meistgelesene Artikel

Todkranken Vater am Leben erhalten - kein Schadenersatz

München - Für die weitere künstliche Ernährung seines unheilbar kranken und dementen Vaters bekommt ein Sohn keinen Schmerzensgeld. Die Klage wurde …
Todkranken Vater am Leben erhalten - kein Schadenersatz

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Bamberg - Ein geistesgegenwärtiger Bürger hat in Oberfranken eine lebensgefährliche Geisterfahrt mit mehr als vier Promille verhindert.
Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Kommentare